von Mensch zu Mensch

Was bedeutet Vorsorge und wie kann ich sie treffen?

Vorsorge Bestattungen Uwe Scherbarth

Aus mensch­licher Sicht betrachtet ist es prinzi­piell von hoher Bedeutung mit seinem Ehe­partner, Lebensge­fährten oder den Ange­hörigen zumindest einmal über dieses wichtige Thema gesprochen zu haben.

So hat man eine Vor­stellung über die Wünsche des anderen und kann guten Gewissens Ent­schei­dungen treffen.

Eben so gut besteht die Möglichkeit einen Vorsorge­vertag abzu­schließen und eine entsprechende Summe zur Absicherung der Beerdigungs­kosten einzuzahlen.

Dieses Geld wird verzinst und treuhänderisch verwaltet. Somit ist der Betrag vor dem Zugriff von Ämtern und jeglichen anderen Personen sicher geschützt.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Ebenso bin ich bei der Vermittlung einer Sterbegeldversicherung bis zum Alter von 80 Jahren ohne gesundheitliche Prüfung behilflich. Die volle Absicherung erfolg nach Abschluss bereitst nach einem Jahr.
Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass unsere Kunden nach Abschluss eines Vorsorgevertrages entspannter und sorgenfreier ihr Leben gestalten.

Wichtig bei allen Schritten, die Sie zur Bestattungsvorsorge unternehmen:
Lassen sie sich grundsätzlich in einem Beratungsgespräch vor allen anderen Preisabsprachen über die Höhe der jeweiligen Friedhofsgebühren informieren. Diese bilden einen erheblichen Anteil an den Gesamtkosten einer Beerdigung
 


Nach Absprache empfangen wir oftmals Gruppen in Form von Schülern, angehenden Krankenschwestern und Krankenpflegeschülern oder Konfirmanden in unseren Räumlichkeiten oder halten Vorträge in Altenheimen, Hospizen, Vereinen oder Schulen, um über das Thema Bestattungsvorsorge, Bestattungen im Allgemeinen bzw. den Beruf des Bestatters zu referieren und aufzuklären.
Sie sind an einem solchen Vortrag interessiert?
Dann rufen Sie uns gerne an. Diese Leistungen erbringen wir selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.